Was ist ein Psychotherapeut?

„Diplom-Psychologe“,„Psychotherapeut“ und „Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut“ sind gesetzlich geschützte Berufsbezeichnungen. Bezeichnungen wie „Psychologe“, Psychologische Beratung, usw. sind nicht geschützt und können daher von einer beliebigen Person benutzt werden.
Voraussetzungen sind ein Studienabschluss in Psychologie oder Medizin (bei Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten auch Pädagogik) und eine sich daran anschließende mehrjährige aufwändige Psychotherapieausbildung mit staatlich anerkanntem Abschluss.
Die niedergelassenen Ärztlichen Psychotherapeuten, Psychologischen Psychotherapeuten oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten verfügen alle über eine Ausbildung in einem (vereinzelt mehreren) der sozialrechtlich anerkannten und nachgewiesenermaßen wirksamen Psychotherapieverfahren: Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie oder Analytische Psychotherapie.

 

Links: